thumb image

Innovative Immobilienwirtschaft



Optimierung der Wohnungssanierung

LEG Immobilien AG


Was ist das Ziel?

Bevor eine Wohnung weitervermietet werden kann, müssen meist Reparaturen durchgeführt werden – ein Prozess, der Vermieter vor Herausforderungen stellt. Leerstehende Wohnungen, die nicht schnell weitervermietet werden können, bedeuten Mietausfälle und somit Erlösschmälerungen.
Die Herausforderungen sind:
1. Wohnungen schneller an den Markt zu bringen und Leerstandszeiten zu reduzieren,
2. Maßnahmen gezielt in die richtigen Wohnungen zu investieren,
3. Einkaufsvorteile aus Leistungsbündelung der Handwerkerdienstleistungen zu erzielen und
4. Administrativen Eigenaufwand zu reduzieren.
Die zwei wesentlichen Stellschrauben waren 1. einen transparenten durchgängigen Prozess zu entwickeln und 2. eine leistungsfähige IT-Plattform zur Leerwohnungssanierung zu finden. Mit dem Berliner Start-up DOOZER hat die LEG einen innovativen Partner gefunden, um den Prozess der Leerstandsbehebung zu digitalisieren. Dazu wurde die Onlineplattform individuell auf LEG-Prozesse ausgerichtet. Mit der Einführung von DOOZER hat die LEG unterschiedliche IT-Systeme und Anwender-Tools (Vermarktungstool/SAP/Handwerkerportal) miteinander verbunden. Prozesse wurden digitalisiert – von der mobilen Abnahme/Aufnahme von Sanierungsmaßnahmen vor Ort über die elektronische Anbindung von Handwerkergruppen bis zur elektronischen Abrechnung der erbrachten Leistung. Mit DOOZER kann die LEG nun fertig gebündelte Leistungspakete für Handwerkerdienstleistungen direkt beauftragen. Renovierungs- und Sanierungsprozesse, deren Beauftragung auf analogem Weg und mittels ungenügend miteinander verzahnter Softwareanwendungen in der Vergangenheit im Durchschnitt 1 Woche in Anspruch nahmen, wurden verschlankt. Innerhalb einer Stunde können nun alle Leistungen veranlasst werden. Die mobile Aufnahme der Leistungen vor Ort sowie die einfache Leistungszusammenstellung optimieren die Arbeit. Darüber hinaus bleiben Auftraggeber und Handwerker über den gesamten Prozess in Kontakt und können über DOOZER Zwischentermine vereinbaren.


Welchen Mehrwert lierfert die Innovation?

Die LEG-Mieter empfinden die Ausstattung der LEG-Hauswarte mit mobilen Endgeräten als innovativ und professionell. Die Hauswarte können ihre Termine vor Ort zeitlich reduzieren, sodass die Mieter bei der Wohnungsabnahme auch weniger Zeit einplanen müssen. Die Handwerkergruppen haben alle für den Bauablauf und für die interne Planung der Maßnahme notwendigen Informationen präsent.
Für alle am Prozess beteiligten Mitarbeiter ergibt sich durch die Arbeit in nur einer IT-Plattform DOOZER eine spürbare Verbesserung. Fehler an Schnittstellen und bei der manuellen Übertragung von Informationen von einem in das andere IT-System entfallen. Die Abstimmung notwendiger Maßnahmen für die Neuvermietung erfolgt auf einer definierten einheitlichen Basis. Alle Arbeitsschritte werden dokumentiert und sind für die Beteiligten transparent. Alle Freigaben erfolgen automatisiert über den elektronisch zugeordneten Mitarbeiter mit der erforderlichen Kompetenz. Er erhält die Informationen über die anstehenden Aufgaben per Mail über das DOOZER-System.
Weitere wesentliche Erfolge:
1. Alle Prozesse sind so transparent, dass sie optimal ausgewertet werden können; Potenziale und Optimierungsmöglichkeiten werden frühzeitig erkannt.
2. Der Aufwand aller am Prozess Beteiligten wird reduziert.
3. Die LEG startet mit einer innovativen zukunftsorientierten Plattform zur Digitalisierung.
4. Das Unternehmen kann schneller vermarktungsfähige Wohnungen bereitstellen.


Wie sieht die weitere Entwicklung der Innovation aus?

Die Prozessverbesserungen und Unterstützungen über das DOOZER-Tool sind erweiterungsfähig. Darüber hinaus können zusätzliche Einkaufsvorteile durch pauschalisierte Sanierungspakete sowie die verbesserte Zusammenarbeit mit Generalunternehmen (mögliche Unterstützung bei der Logistik und bei der Bereitstellung von Material) generiert werden. Das DOOZER-Tool ist flexibel und wird sich durch die fortlaufende Zusammenarbeit aller Beteiligten weiterentwickeln. Es ermöglicht beispielsweise eine automatisierte Anbindung zur Budgetplanung und Wirtschaftlichkeitsberechnung und bietet weitere Schnittstellen zum Austausch von Daten und Informationen für zusätzliche Prozessbeteiligte. Dazu gehören das Bestandsmanagement und das Portfoliomanagement (Ausstattung und Sanierungsstand). Die durch DOOZER optimierte Leerstandsanierung wird auch in Zukunft zur Effizienzsteigerung und Prozessoptimierung beitragen.


bitte immer eintragen

Die Jury des 1. ZIA-Innovationsberichts meint:

Das ist ein Beispiel für die erfolgreiche und fruchtvolle Zusammenarbeit zwischen einem etablierten Unternehmen und einem Startup. Dadurch kann der Prozess der Leerwohnungsvermietung digitalisiert und effizienter gestaltet werden. Das Tool wurde an die Bedürfnisse der LEG angepasst und wurde im Rahmen einer gesamten Reorganisation des Handwerker-Managements einführt, die zu Einkaufsvorteilen durch pauschalierte Sanierungspakete sowie zur optimierten Zusammenarbeit mit Generalunternehmen führt


Weitere Informationen unter:

www.leg-wohnen.de

Hinweis: Für die Beschreibung der Innovation ist die LEG Immobilien AG selbst verantwortlich. Der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss übernimmt keine Garantie dafür, dass die hier aufgeführte Innovation in der Praxis störungsfrei anwendbar beziehungsweise reproduzierbar ist. Die Prüfung dieser Innovation durch die Jury des 1. ZIA-Innovationsberichts erfolgte ausschließlich auf Basis der Unternehmensangaben.