thumb image

Innovative Immobilienwirtschaft



Deep Learning für die Datenextraktion

LEVERTON GmbH


Was ist das Ziel?

Als Spin-off vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) hat LEVERTON eine „Deep Learning“ Technologie entwickelt, welche auf künstlicher Intelligenz basiert, und darauf abzielt, mithilfe computerlinguistischer Algorithmen neuronale Netzwerke nachzuempfinden. Diese neuartige Technologie ist dazu fähig, einzelne Parameter automatisiert aus Dokumenten zu extrahieren, und auf diese Weise strukturierte, „intelligente“ Daten zu schaffen.
LEVERTONs übergeordnetes Ziel ist es, die Art und Weise, mit der Unternehmen Daten und Dokumente verwalten, grundlegend zu revolutionieren. Es gilt die zeitaufwändige, manuelle Abstraktion von Dokumenten zu automatisieren und die Lücke zu schließen, die durch die Koexistenz zweier unabhängiger Systeme – von Dokumentenmanagement Systemen (DMS) und Enterprise Resource Planning Systemen (ERP) – entsteht. Die End-to-End Lösung verhilft Unternehmen somit ihre unstrukturierten Verträge und Dokumente automatisiert in strukturierte, intelligente Daten umzuwandeln.
Die zentrale Herausforderung seit Gründung bestand darin, eine gänzlich neuartige Technologie in eine sehr starke und etablierte, aber tendenziell technikrückständige Branche zu integrieren. Die Überzeugung einer „traditionellen Industrie“, eine disruptive Technologie anzunehmen, sowie die damit einhergehende Bereitwilligkeit, bestehende Unternehmensprozesse zu verändern, stellten u.a. wesentliche zu überwindende Hürden dar. In enger Zusammenarbeit mit innovationsaffinen Pilotkunden wie Cerberus, Clifford Chance, Deutsche Bank, Freshfields, JLL, STRABAG, und Union Investment wurden diese Hürden überwunden und die LEVERTON Plattform in den vergangenen zwei Jahren stets mit und für unsere Kunden weiterentwickelt. Unsere Partnerschaft mit SAP spielte hierbei eine wesentliche Rolle. Eine SAP/ LEVERTON-Schnittstelle ermöglich es, Daten aus dem „LEVERTON Core“ direkt in SAP zu überführen und somit die Lücke zwischen DMS und ERP Systemen zu schließen.


Welchen Mehrwert lierfert die Innovation?

Im vergangenen Jahr konnte LEVERTON die Anwendungsfälle für intelligentes Datenmanagement weiter bestätigen und die Akzeptanz im Markt stark vorantreiben. Durch die, mit der Hilfe unserer Kunden weiterentwickelte LEVERTON Plattform wird es insbesondere Immobilieninvestoren und –unternehmen ermöglicht, die Datenqualität und -transparenz signifikant zu erhöhen und eine noch umfassendere Kontrolle über die jeweiligen Unternehmensinformationen zu gewinnen. In Zusammenarbeit mit SAP konnte außerdem ein komplett neuer Anwendungsfall, die neuen Lease Accounting Standards (IFRS 16 bzw. FASB ASC 842) identifiziert und umgesetzt werden. Die Kooperation ermöglicht es globalen Großunternehmen den gesetzlich vorgeschriebenen Übergang zu den neuen Standards einfacher und effizienter zu bewerkstelligen. Durch die enge Zusammenarbeit mit KPMG, EY und PwC können wir eine derzeit einzigartige und höchst effiziente, automatisierte End-to-End Lösung in diesem Bereich anbieten. Darüber hinaus verdeutlicht die langfristig, global angelegte Partnerschaft mit Industriegigant JLL das Vertrauen in die einzigartige LEVERTON Technologie und das enorme Potential das sich durch die Anwendung für das Lease Management ergibt. Zu LEVERTONs Kunden zählen mittlerweile globale Großunternehmen und Branchenführer wie Blackstone, Clifford Chance, Freshfields, Deutsche Bank, JLL, SAP, Siemens, Union Investment und viele weitere.

Wie sieht die weitere Entwicklung der Innovation aus?

Im vergangenen Jahr konnte LEVERTON die Anwendungsfälle für intelligentes Datenmanagement weiter bestätigen und die Akzeptanz im Markt stark vorantreiben. Durch die, mit der Hilfe unserer Kunden weiterentwickelte LEVERTON Plattform wird es insbesondere Immobilieninvestoren und –unternehmen ermöglicht, die Datenqualität und -transparenz signifikant zu erhöhen und eine noch umfassendere Kontrolle über die jeweiligen Unternehmensinformationen zu gewinnen. In Zusammenarbeit mit SAP konnte außerdem ein komplett neuer Anwendungsfall, die neuen Lease Accounting Standards (IFRS 16 bzw. FASB ASC 842) identifiziert und umgesetzt werden. Die Kooperation ermöglicht es globalen Großunternehmen den gesetzlich vorgeschriebenen Übergang zu den neuen Standards einfacher und effizienter zu bewerkstelligen. Durch die enge Zusammenarbeit mit KPMG, EY und PwC können wir eine derzeit einzigartige und höchst effiziente, automatisierte End-to-End Lösung in diesem Bereich anbieten. Darüber hinaus verdeutlicht die langfristig, global angelegte Partnerschaft mit Industriegigant JLL das Vertrauen in die einzigartige LEVERTON Technologie und das enorme Potential das sich durch die Anwendung für das Lease Management ergibt. Zu LEVERTONs Kunden zählen mittlerweile globale Großunternehmen und Branchenführer wie Blackstone, Clifford Chance, Freshfields, Deutsche Bank, JLL, SAP, Siemens, Union Investment und viele weitere.


bitte immer eintragen

Die Jury des 1. ZIA-Innovationsberichts meint:

Deep-Learning- beziehungsweise Machine-Learning-Technologien führen zu einer bahnbrechenden Steigerung der Effizienz und der Geschwindigkeit komplexer Prozesse. Leverton leistete diesbezüglich in der Immobilienwirtschaft Pionierarbeit und hat die Vorteile dieser Technologien unter Beweis gestellt.


Weitere Informationen unter:

www.leverton.aiKooperation LEVERTON und STRABAG

Hinweis: Für die Beschreibung der Innovation ist die LEVERTON GmbH selbst verantwortlich. Der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss übernimmt keine Garantie dafür, dass die hier aufgeführte Innovation in der Praxis störungsfrei anwendbar beziehungsweise reproduzierbar ist. Die Prüfung dieser Innovation durch die Jury des 1. ZIA-Innovationsberichts erfolgte ausschließlich auf Basis der Unternehmensangaben.